Jetzt um LEADER-Gelder bewerben

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Derzeit finden die Mitgliederversammlungen der Lokalen Aktionengruppen statt. In Sachsen-Anhalt arbeiten 23 dieser sogenannten LAGs, auf dem Gebiet des Bauernverbandes „Börde“ sind 5 LAGs aktiv. Sie sind ein Zweckbündnis von Kommunen, Institutionen und Verbänden, aber auch von Unternehmen, Vereinen und Privatpersonen. Regelmäßig berät man in Mitgliederversammlungen und auf Vorstandssitzungen darüber, wie die Lokale Entwicklungsstrategie (LES) umgesetzt werden kann Dieses vom beauftragten LAG-Management erstellte Planwerk ist Voraussetzung für die Beantragung von LEADER-Förderung aus EU-Geldern. Dabei sind gesetzliche Gegebenheiten zu beachten sowie die Vorhaben auf bestimmte Förderschwerpunkte der Europäischen Union auszurichten. Entsprechend gibt die Lokale Entwicklungsstrategie die Qualitätskriterien für zukünftige Förderprojekte vor.

Wettbewerbsverfahren eröffnet

Die Förderprojekte werden über ein Wettbewerbsverfahren ausgewählt. Aktuell werden die Wettbewerbsaufrufe veröffentlicht und um die Einreichung von Projektvorschlägen bis zum September geworben. Jede LAG hat für ihr Gebiet Entwicklungsziele und Förderschwerpunkte definiert, denen die Projekte dienlich sein sollen. Das Spektrum der Möglichkeiten ist sehr breit gefasst. So wurden in der zurückliegenden Zeit beispielsweise Sportlerheime energetisch saniert, Kinderspielplätze geschaffen, Wohnmobilstellplätze gebaut oder verschiedene soziale Projekte gefördert.
Auch Landwirte können von einer LEADER-Förderung profitieren. So können unter anderem Baumaßnahmen an ortsbildprägenden Gebäuden gefördert werden sowie Abriss oder Umnutzung von Altgebäuden.

LEADER-Management einbeziehen

Projektideen sollten möglichst zeitnah und vor Einreichung mit den jeweiligen LEADER-Managern besprochen werden. Denn es gibt unterschiedliche Förderprogramme mit verschiedenen Förderbedingungen. Die Leader-Manager können frühzeitig Hinweise geben, damit die eingereichten Projektvorschläge von Vorstand und Mitgliedern der LAGn ordentlich bewertet werden können.

Inzwischen wurde die Drömlingsklause durch den Anbau des Saals und die Modernisierung der Außenterrasse attraktiver. Wettunabhängig können nun Feiern für 70 bis 80 Personen ausgerichtet werden.
Einer unserer Mitgliedsbetriebe, Familie Germer aus Piplockenburg, plante den Anbau eines Saals und die Modernisierung der Außenterrasse an ihrer Drömlingsklause. Insgesamt stand eine Investition von etwa 200.000 € an. Nach dem Erstkontakt mit dem Leader-Management wurde die Förderung schließlich über das Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten realisiert. Im Rückblick schätzt Jürgen Germer ein, dass man für die Teilhabe an einer Förderung einen langen Atem mitbringen muss. Das Verfahren dauert lange. Im Jahr 2015 entstand die Idee für das Projekt, der Bau wurde im November 2017 begonnen und im September 2018 fertiggestellt. Das Fördergeld floss erst im Januar 2019.

weiterführende Informationen

Auf den Internetseiten der LAGn in der Börde sind die Wettbewerbsaufrufe und Kontaktdaten des jeweiligen LEADER-Managements zu finden:
LAG Colbitz-Letzlinger Heide: https://www.lag-clh.de/
LAG Börde: https://lag-boerde.de/
LAG Bördeland: https://lag-boerdeland.de/
LAG Rund um den Drömling: http://www.lag-droemling.de/
LAG Flechtinger Höhenzug: http://flechtinger-hoehenzug.de/