Landwirtschaft als Straßenfeger

Eingetragen bei: Allgemein | 0
Das Interesse an den modernen Landmaschinen, wie hier dem riesigen Rübenroder, war riesengroß.
Früher nannte man Filme, die alle Leute vor die Fernseher gelockt haben Straßenfeger, weil niemand mehr draußen zu sehen war. Am Sonntag waren die Straßen von Niederndodeleben am Mittag schon fast menschenleer, weil bei Agro Bördegrün in Schnarsleben ein großes Hoffest stattfand.
Landwirtschaft zum Anfassen und Genießen lockte etwa 1000 Menschen auf das Betriebsgelände. Eingeladen hatten die Familien von Dr. Karl Gerhold und Urban Jülich, die den Betrieb 2018 übernommen haben. Mit den Worten „Schön, dass ihr alle da seid und mit uns ein Jahr Bördegrün feiert“, begrüßte Urban Jülich die Festbesucher. Und es war ein Vergnügung für die ganze Familie, das ganze Dorf und Besucher von ringsherum. Viele Vereine des Ortes brachten sich ein. So konnten die Kinder basteln, toben, Eis essen, reiten, Kaninchen und Schafe streicheln, sich schminken lassen, Traktor fahren und vieles mehr. Moderne landwirtschaftliche Maschinen und Oldtimer brachten nicht nur Fachpublikum zum Staunen. Jäger, Imker, Schäfer, Geflügelzüchter und viele andere Verbände und Vereine präsentierten und erklärten ihre Arbeit. Zur Unterhaltung gab es wunderbare Livemusik, Schüler- und Kindergartengruppen tanzten und sangen, man konnte an geführte Feldfahrten teilnehmen, beim Honigschleudern zusehen oder die vielen Stände zur Wissenserweiterung nutzen, wie den der Stiftung Kulturlandschaft Sachsen-Anhalt, der über regionale Biodiversitätsprojekte informierte.
Es gab ein riesiges Kuchenbuffet, Erbsensuppe, Gegrilltes und Getränke. Wertmarken dienten als Bezahlung und der Erlös wird wieder einem Projekt im Ort gespendet. Das Geld vom Verpächterfest des vergangenen Jahres wurde von Familie Gerholds kurzerhand verdoppelt und an die Jugendfeuerwehr Niederndodeleben übergeben.
Urban Jülich, Lilly Petschke, Karl Gläß, Leander Jürgens, Dustin Zöller, Jugendwart Stefan Beyer, Dr. Karl Gerhold, Heidelinde Gerhold, Babette Jülich bei der Übergabe der Spende für die Jugendfeuerwehr Niederndodeleben (v.l.)
Imker Ives Krone erklärte den vielen Interessierten das Schleudern von Honig.
Die „Flashs“ der Grundschule Niederndodeleben tanzten anmutig zur Freude aller Besucher. Eltern und Großeltern filmten emsig das Ereignis.
Text und Fotos: Barbara Ilse