Mit dem Bus zum „Bördetag“ bei der Grünen Woche

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Die Internationale Grüne Woche findet vom 17. bis 26. Januar 2020 zum 85. Mal statt. Gegründet im Berlin der Goldenen Zwanziger ist sie einzigartig als internationale Ausstellung für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau und beliebt bei Verbrauchern und Fachbesuchern. Über 1.800 Aussteller mit mehr als 100.000 Produkten aus Deutschland und der ganzen Welt zeigen ein grenzenloses Angebot von Nahrungs- und Genussmitteln, Landwirtschaft mit Tieren, Holz- und Forstwirtschaft, Jagd, Garten- und Landwirtschaftsbau, alles um nachwachsende Rohstoffe, Küchenausstattung und Haustechnik. Fachleute aus allen Bereichen der Land-, Forst- und Fischwirtschaft und des Gartenbaus, Experten aus Politik und Verwaltung, Repräsentanten der Ernährungswirtschaft, des Groß- und Einzelhandels und der Gastronomie sowie Importeure für Agrarprodukte diskutieren auf 300 Fachveranstaltungen wie dem „Global Forum for Food and Agriculture“, dem Zukunftsforum „Ländliche Entwicklung“ oder dem Biokraftstoffkongress.
Und es gibt die Halle 23b, in der sich Sachsen-Anhalt mit seinen Besonderheiten und Spezialitäten präsentiert. Dort ist am 21. Januar 2020 der „Bördetag“.
Wie in jedem Jahr organisiert der Bauernverband „Börde“ e.V. zwei Busse für die Tagesfahrt an dem Dienstag zur Internationalen Grünen Woche nach Berlin. Interessenten können sich beim Bauernverband „Börde“ e.V. anmelden. Es stehen 2 Routen zur Auswahl:
1. Um 7.00 Uhr ab Oschersleben (Busbahnhof), 7.30 Uhr Klein Wanzleben, 7.45 Uhr Wanzleben (ausgebucht!)
2. Um 7.00 Uhr ab Haldensleben (Guerickestr. 104), 7.30 Uhr Wolmirstedt (Parkplatz LIDL)
Die Rückfahrt ist jeweils etwa gegen 16.00 Uhr ab Berlin/Messegelände geplant.
Der Preis beträgt inklusive Eintritt 35,00€ pro Person. Verbindliche Anmeldungen bitte über folgendes Formular: 2019-11-13_IGW-Exkursion