20 Jahre Staßfurter Landsenioren

Eingetragen bei: Allgemein | 0
Unternehmungslustige ältere Menschen feiern ihre Gemeinschaft
Autorin Barbara Ilse hält die Szene mit der Kamera fest: 3 Kremser starten zur Flurfahrt.
An einem kalten Morgen sammelt der Bus schick gekleidete und gut gelaunte Damen und Herren in Westeregeln, Schneidlingen und Groß Börnecke ein. Steigt eine Traube Menschen zu, folgt das Hallo unter alten Bekannten: „Das ist ja schön, dass Du auch dabei bist!“ oder „Setz dich zu mir; dann können wir unterwegs klönen.“ Unterwegs bedeutet Tour durch den Harz nach Wernigerode. Die heiteren Herrschaften sind die Staßfurter Landsenioren und der Grund der Reise ist das 20-jährige Jubiläum des Rentnervereins, welches sie in „Biggis Jodlerstübchen“, einer Ausflugsgaststätte in Charlottenlust bei Wernigerode, feiern wollen. 46 Mitglieder hat der Verein und wird geleitet von Hildegard Schaefer aus Schneidlingen, die auch heute alle Einsteigenden begrüßt. Der strahlende Sonnenschein wird überall zum Thema, die trüben Regentage vorher sind fast vergessen. Es bleibt „dass der Regen für alles gut war“ und die Bohnen nun in die Erde könnten.
So kann die Party beginnen…Den Busfahrer Thomas Rossheim von einem Egelner Busunternehmen mögen alle, begleitete er doch die Senioren schon auf vielen Ausflügen. Er fungiert auch heute als perfekter Reiseleiter und hat viele Unterwegs-Anmerkungen parat. So fahren wir denn kurz vor Aschersleben auf die Autobahn, verlassen sie aber für eine Stadtrundfahrt durch Quedlinburg gleich darauf wieder. Erinnerungen: „Mensch, weißt du noch, als wir hier 1949 auf der Landwirtschaftsschule waren?“ Auch Blankenburgs Höhepunkte, wie die Burg Regenstein, werden bestaunt. Und bei der Ortsdurchfahrt Wernigerode plaudern alle über ihre früheren oder geplanten Ausflüge in die Harzstadt. Auf einer kleinen Anhöhe entlässt der Bus die Rentner, die in der Waldgaststätte von der netten Jodlermeisterin Biggi begrüßt werden.
Vor dem Mittag bedankt sich Hildegard Schaefer bei Gisela Bär, Gertrud Weber, Helga Ungar und Dr. Manfred Amme für die gute Mitarbeit im Verein mit einem Präsent, dankt den befreundeten Landsenioren aus Oschersleben und Wanzleben sowie den Sponsoren und erzählt über die vergangenen Jahre und Veranstaltungen. „Leider sind wir nur noch 46 Mitglieder“, fügt sie an und hofft auf „Nachwuchs“: „Wir freuen uns auf neue Senioren aus dem ländlichen Raum Staßfurt.“ Menschen, die Lust haben gemeinsam unterwegs zu sein und schöne Erlebnisse zu teilen, sollen sich bei ihr melden: Tel. 03267/80213.
Jodelnd leitet die Dirndl-Biggi zur Kremserfahrt über. Sechs herrliche Pferde und drei Kremser rollen mit den Senioren durch die blühenden Rapsfelder und Wiesen. Fröhliche Rentner genießen Sonnenschein und Gemeinschaft. Lustiges Geplauder bis zum Nachmittagskäffchen. Weiße Kaffeekannen machen die Runde und selbstgebackene Torten stärken bis Kabarettistin Erna Schmittke-Lüdenscheid von ihrem Hugo und der Weltpolitik berichtet. Witzige Pointen bringen die Rentner in Jubelstimmung und lassen etliche Freudentränen kullern. 20 gekonnte Fußballdribbel sind Ernas Abschlussgeschenk an den Feierverein. Auf der anschließenden Rückfahrt unterhalten sich die Rentner über den schönen Tag und man debattiert über die dreitägige Fahrt im Juni nach Thüringen: Ob denn auch alle mitfahren, wer wo zusteigt, wer wem einen Busplatz freihält und so weiter. An verschiedenen Haltepunkten in den drei Orten winken sich die Bekannten zum Abschied zu: „Bis bald und bleibt gesund!“
Text: Barbara Ilse